SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Die Christkirche Rendsburg-Neuwerk



Heiligabend in der Christkirche - Anmeldung im Vorwege notwendig

Liebe Gemeinde, 

für die Gottesdienste an Heiligabend bitten wir um Ihre vorherige Anmeldung. Diese wird ab dem 2. Advent möglich sein. Am zweiten Advent können Sie sich nach dem Gottesdienst anmelden. Ab Montag, dem 7. Dezember, ist es dann auch möglich, sich online direkt hier anzumelden oder telefonisch montags bis freitags von 9:00 bis 11:00 Uhr unter der Telefonnummer 015224769844. Wenn Sie sich lieber persönlich anmelden möchten, haben Sie dazu nach den Adventsgottesdiensten am 2., 3. und 4. Advent die Möglichkeit - solange es Plätze gibt. (Jeden Gottesdienst können 100 Menschen in der Christkirche gemeinsam feiern.)   

Heiligabend wird dieses Jahr anders, doch eines bleibt unverändert: Die Geburt Jesu wollen wir auch in diesem Jahr mit Ihnen und euch feiern! Damit möglichst viele Menschen daran teilnehmen können - auf ganz unterschiedliche Weise - haben wir uns Folgendes überlegt: 

Von 14:00 bis 17:00 Uhr feiern wir stündlich Kurzgottesdienste von etwa 20 Minuten in unserer Kirche. Die ersten beiden werden für Große und Kleine, also für Familien gestaltet sein, ab 16:00 Uhr richtet sich der Fokus mehr auf die Großen. Um 18:00 Uhr feiern wir einen Gottesdienst von etwa 30 Minuten draußen vor der Kirche auf unserem Rasen, weil wir hoffen, dort gemeinsam singen zu können. Da wir das in der Kirche nicht dürfen, wird es jeweils nach den Kurzgottesdiensten draußen vor der Kirche die Gelegenheit geben, gemeinsam zu singen - mit Abstand natürlich und nur, wenn die Bestimmungen dies dann zulassen.

Zudem können die, die keinen Platz mehr in den Gottesdiensten gefunden haben oder lieber nicht unter so viele Menschen möchten, ab 15:00 Uhr einen Videogottesdienst zu Hause feiern, den wir aus der Christkirche für Sie aufnehmen und den Sie dann auf unserer Internetseite finden werden.

Diejenigen, die nicht digital, sondern analog unterwegs sind, können sich einen Gottesdienst in der Tüte und das Friedenslicht an der Kirche abholen. Oder Sie lassen sich besuchen von Kindern unserer Gemeinde, die in diesem Jahr die Weihnachtsbotschaft an die Türen der Menschen bringen, die dieses vorher erbitten (bitte im Kirchenbüro anrufen, Telefon 22442). Sie können sich das vorstellen wie bei den Sternsingern: Verkleidete Kinder kommen und klingeln, bleiben auf Abstand und erzählen Ihnen die Weihnachtsgeschichte. Sie haben zudem ein Mitbringsel für Sie dabei und erbitten zuletzt eine Spende für Brot für die Welt. 

Um 23:00 Uhr feiern wir die Christmette in der Kirche - leider ohne Gesang und auch diese mit begrenzter Teilnehmendenzahl, aber in normaler Länge. 

Am ersten und zweiten Weihnachtstag dann laden wir Sie jeweils um 17:00 Uhr zu Gottesdiensten ein. 

Und dann kommt noch etwas Besonderes: Weil in diesem Jahr nicht so viele Menschen wie sonst an Heilig Abend in die Kirche kommen können, wir aber trotzdem jedem und jeder der und die möchte, die Gelegenheit geben möchten in der festlich geschmückten Kirche zu verweilen, öffnen wir die Kirche zwischen Weihnachten und Altjahrsabend für Sie: Immer von 17:00 bis 18:00 Uhr sind Sie eingeladen zum Innehalten in der Christkirche. Dann und wann wird die Orgel erklingen. Vor allem aber haben Sie Zeit für sich, für ein Gebet, Zeit eine Kerze anzuzünden, Zeit zur Ruhe zu kommen. 

Zu alle dem heißen wir Sie herzlich willkommen! 

Für die Gottesdienste an Heiligabend bitten wir um Ihre vorherige Anmeldung. Diese wird ab dem 2. Advent möglich sein. Am zweiten Advent können Sie sich nach dem Gottesdienst anmelden. Ab Montag, dem 7. Dezember, ist es dann auch möglich, sich online direkt hier anzumelden oder telefonisch montags bis freitags von 9:00 bis 11:00 Uhr unter der Telefonnummer 015224769844. Wenn Sie sich lieber persönlich anmelden möchten, haben Sie dazu nach den Adventsgottesdiensten am 2., 3. und 4. Advent die Möglichkeit - solange es Plätze gibt. (Jeden Gottesdienst können 100 Menschen in der Christkirche gemeinsam feiern.)   

 

 

YouTube-Gottesdienst zum 21. Sonntag nach Trinitatis aus der Christkirche

Liebe Gemeinde,

einmal im Monat nehmen wir derzeit einen Gottesdienst aus der Christkirche für Sie auf, den Sie zu Hause feiern können. Wenn Sie auf das Bild klicken, gelangen Sie zum Gottesdienst, den wir anlässlich des 21. Sonntags nach Trinitatis (am 1. November) für Sie aufgenommen haben.  

Bitte klicken Sie auf das Bild, um zum Gottesdienst zu gelangen. 

Die Christkirchengemeinde wünscht Ihnen einen gesegneten Gottesdienst! 

 

 

 

So war der Gottesdienst zur Interkulturellen Woche in diesem Jahr - ein Bericht

Am 27. September haben wir in unserer Gemeinde einen Gottesdienst zur Interkulturellen Woche gefeiert. Wie in den letzten Jahren lud ein Team des Nachbarschaftscafés gemeinsam mit der mittelholsteinischen WELT kapelle dazu ein.

In diesem Jahr stand der Gottesdienst unter einem besonderen Stern, denn seit der Corona-Pandemie ist das Café geschlossen und es ist derzeit ungewiss, ob und wenn ja wann es wieder öffnen kann. Umso wichtiger war dem Team, den Dank für alle Begegnungen der vergangenen fünf Jahre vor Gott zu bringen.

Zur großen Freude des Teams ließen sich viele einladen! Es war ein reich gefüllter Gottesdienst mit vielen Stimmen und Melodien. Das Leid der Flüchtenden an den EU-Außengrenzen wurde ebenso vor Gott gebracht und unsere Rolle dazu bedacht, wie der Dank für alles, was hier bei uns im Kleinen gewachsen ist. Geflüchtete, die hier Fuß gefasst haben, erzählten von ihrem Weg und das Team des Internationalen Nachbarschaftscafés erzählte die Geschichte des Cafés. In diese Geschichte hinein wurden die Ereignisse in unserem Land seit dem Sommer 2015 gewebt, denn beide Geschichten greifen ineinander: Am 1. Juni 2015 öffnete das Café der Gemeinde nach langer Vorbereitungszeit seine Türen. Nur wenige Wochen später traf Angela Merkel eine humanitäre Entscheidung und sprach ihren viel zitierten Satz: „Wir schaffen das“. Fünf Jahre später, blickte das Team des Nachbarschaftscafés in diesem Gottesdienst zurück und brachte seinen Dank vor Gott. 

Herzlichen Dank allen, die diesen Gottesdienst gestaltet und die ihn mitgefeiert haben!